Monthly Archives: November 2012

Magie der Dinge. Das Produktplakat im Museum für Gestaltung Zürich

Keine Dinge, dafür aber Fetische, Verpackungen und Mortadella. Die Sammlung von Produktplakaten der Zürcher Hochschule der Künste. Die Ausstellung beginnt mit einer Gegenüberstellung. Auf der einen Seite sind Produktplakate für Gerber-Gala Doppelrahm-Käse, Union-Kohle und markenloses Bier zu sehen, auf der anderen hängen in einer Art Guckkasten dreidimensionale Miniaturmodelle der auf den Plakaten abgebildeten Dinge. Die Inszenierung im Kasten lässt die Dinge wie schwebend aussehen. Es bleibt der Eindruck, dass das mit Käse, Kohle oder Bier nicht viel zu tun hat, schließlich können mich weder die sogenannten 3-D-Realisierungen des Ausstellungsgestalters Christian [...]

Glücksfälle – Störfälle. Facetten interkultureller Kommunikation. Sonderausstellung im Museum für Kommunikation Berlin

Kommunikation, Kultur, Museum. Oder was passiert wenn Kulturwissenschaftler_innen Ausstellungen machen? Interkulturelle Kommunikation scheint vor allem für zwei Gruppen dieser Welt interessant. Für Kulturwissenschaftler_innen und für Wirtschaftende. Für Händler, wie man vor einiger Zeit noch gesagt hätte, gehört der Kontakt mit dem nicht näher definierten Fremden seit jeher zum Berufsbild. Kulturwissenschaftler sprechen seit den 70er Jahren von Interkultureller Kommunikation und geben damit einer sich vor allem ab dieser Zeit selten dynamisch globalisierenden Wirtschaft ein Begriff an die Hand, mit der die alltäglichen Fallstricke der Vertragsaushandlungen beschrieben werden können. Die Wirtschaft nimmt [...]

Kriminalistik vor Geschichte. Das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale).

Über archaische Menschen, Superlative, die Himmelsscheibe und naturalistische Zeichnungen in der Dauerausstellung des Landesmuseums für Vorgeschichte Sachsen Anhalts in Halle (Saale). Das Landesmuseum ist ein stolzes Museum. Es ist stolz auf seine herausragenden, weltbekannten Einzelstücke – allen voran die Himmelsscheibe von Nebra, aber auch auf den Reiterstein von Hornhausen oder die Familiengräber von Eulau. Es ist stolz auf seine bedeutenden archäologischen Sammlungen, auf seine preisgekrönten Ausstellungen und auf seine Besucherrekorde. Diesen Stolz trägt es nach außen. Das meint nicht in erster Linie die Architektur von Wilhelm Kreis, die an dessen [...]

Das Universalmuseum Joanneum in Graz

Das Universalmuseum meint eigentlich 10 Museen, je nach Zählweise +/-2. Jede dieser Museumsabteilungen hat ihre eigene Geschichte im Kontext der ursprünglich von Erzherzog Johann von Österreich (1782–1859) als “Innerösterreichisches Nationalmuseum” angelegten Sammlungen. Um die durchaus interessante Historie des Hauses soll es hier aber nicht gehen. Vielmehr will ich kurz meine Highlights aus den durch eine übergreifende Corporate Identity – das heißt vor allem durch typographische Ähnlichkeit – zusammengehaltenen Häusern aufführen. Landeszeughaus Die Decke meines Kinderzimmers war mit Flugzeugen im Baumaßstab: 1:42 übersät. Die schiere Masse erzeugte den Effekt. Ähnlich Beeindruckend, [...]